Shi Xinggui                                   Marcus Matthes

Ich

 

Ich bin Marcus Matthes, 52 Jahre alt.

In meiner Berufung Friseur habe ich täglich mit Menschen zu tun. Das erfüllt mich und macht mir jeden Tag viel Freude.

Als Ausgleich zu meinem Beruf habe ich die Kampfkunst entdeckt. Ich beschäftige mich seit 2007 mit Karate in der Stilrichtung Shotokan und habe 2017 die Prüfung zum 2. Dan SOK (Stiloffenes Karate) abgelegt. Prüfer waren Fritz Nöbel (10. Dan Goju-Ryu Yuishinkan) und Lothar Ratschke (8. Dan SOK-Shotokan).

Im Laufe der Zeit habe ich durch Lehrgänge und Seminare auch andere Dinge kennengelernt, die wortwörtlich im ursprünglichen Sinn mit den Kampfkünsten zu tun haben. So auch Qi Gong. Durch einen schönen Zufall (wenn es so etwas überhaupt gibt) habe ich Shi Xinggui in Innsbruck kennengelernt. Er ist Shaolin Mönch und Lehrer der Kampfkünste Kung Fu, Tai Chi, Qi Gong sowie der Chan Meditation. Sein Wissen und sein Können sind über viele Jahre in Shaolin erworben und daher sehr ursprünglich.

Ich durfte bei ihm eine Ausbildung zum Qi Gong Lehrer machen. Im Jahr 2016 habe ich meine Ausbildung zum Qi Gong Lehrer erfolgreich beendet.

Es macht mir Freude, auch als suggestopädischer Trainer, mit Menschen zu arbeiten und dabei spannende, interessante Themen zu vermitteln. Das möchte ich gerne auch in den Qi Gong Kursen umsetzen.

Wir leben in einer immer schneller werdenden und hektischen Zeit. Die innere Kampfkunst, insbesondere das zur Ruhe kommen, die eigene Mitte finden und sich einmal ganz auf sich selbst konzentrieren, ist eine wichtige Übung in der eigenen Lebensmeisterschaft, weil sie die Gesundheit fördert und jeden Menschen stark wie einen Baum machen kann.