Qi Gong am Wasser

Ist Qi Gong Sport?

 
Im Westen wird oft der Fehler gemacht, Qi Gong als eine Art Sport zu betrachten.
Doch Qi Gong ist weit mehr und hat sehr vielfältige Inhalte.
Es schult den Atem, beinhaltet die spirituelle Entwicklung und die Beruhigung des Geistes.
Es basiert auf der chinesichen Medizin und ist somit ein abgeschlossenes Gesundheitssystem.
Vor allem lehrt es die Entwicklung und Lenkung des Qi.
Auf all diese Aspekte sind die Bewegungen und Meditationstechniken abgestimmt.
Sie werden teilweise schon seit 3000 Jahren geübt, weiterentwickelt und verbessert.
Qi Gong ist nie einfach nur eine Bewegung, die man nachvollziehen kann, wie man heute in den Kampfkünsten z. B. Formen übt.
Qi Gong ist immer eine Übung für Körper und Geist.
Selbst wenn die Muskeln und Gelenke genau wie vorgegeben bewegt und alle Techniken von außen korrekt ausgeführt werden,
bleibt trotzdem alles nur Form - einfache sportliche Gymnastik.
Erst durch die hundertprozentige Konzentration, den gesammelten Geist, das aufrichtige in sich- und um sich Fühlen
und die vollkommene Koordination von Körper und Geist, wird aus zu erübenden Formen Qi Gong.
Wer dies versteht, wird bald gravierende Veränderungen seiner selbst und seiner Techniken erfahren.
 
Quelle: "Qi Gong für alle Kampfkünste" Gabi Lind